DeutschEnglish
You Tubefacebook
DiskografieYaara Tal & Andreas GroethuysenPiano-Duo Yaara Tal & Andreas GroethuysenPiano-Duo Yaara Tal & Andreas Groethuysen

Joseph Haydn - Seven Last Words

Haydn - Seven Last Words Yaara Tal

Veröffentlichung: 05. September 2014
Label: Sony Classical

Joseph Haydn: Die sieben letzten Worte unseres Erlösers

1 L‘Introduzione Maestoso ed Adagio 4:47
2 Sonata l Largo
„Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“
6:40
3 Arnold Schönberg: Klavierstücke op. 19 No.2
langsam
0:54
4 Sonata ll Grave e cantabile
„Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein“
6:48
5 Sonata lll Grave
„Frau, siehe deinen Sohn“
9:08
6 Arnold Schönberg: Klavierstücke op. 19 No.1
leicht, zart
1:15
7 Sonata lV Largo
„Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“
6:46
8 Arnold Schönberg: Klavierstücke op. 19 No.5
etwas rasch
0:34
9 Sonata V Adagio
„Mich dürstet“
7:26
10 Sonata Vl Lento
„Es ist vollbracht“
5:33
11 Arnold Schönberg: Klavierstücke op. 19 No.6
sehr langsam
1:11
12 Sonata Vll Largo
„Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist“
6:39
13 Il terremoto Presto 2:03
14 Béla Bartók: Morgendämmerung
"Morgendämmerung“
from Ten Easy Pieces for piano solo – Molto andante
1:52


Gesamtdauer: 61:38
Aufnahmedatum: 28.-31. Oktober 2013
Aufnahmeort: Funkstudio SWR Stuttgart
Tonmeister: Michael Sandner

 

In den letzten Oktober-Tagen 2013 habe ich eine Solo-CD aufgenommen. Im Mittelpunkt stand Haydns Passionsmusik "Die letzten sieben Worte unseres Erlösers am Kreuze". Das Werk, ursprünglich für Orchester komponiert, gehört in der Version für Streichquartett zum Kernrepertoire dieser Gattung. Dass es auch eine Fassung für ein Tasteninstrument gibt, ist weniger bekannt. Als der Henle Verlag vor einigen Jahren das Werk zum ersten Mal in einer verlässlichen Edition vorlegte, reizte es mich, diese Meditation einmal auf dem Klavier zum Erklingen zu bringen.

Über meine Beziehung zum Werk und über das CD-Konzept habe ich die beigefügte Abhandlung verfasst.

Yaara Tal


CD-Kritiken

Ö1 bis zwei - Zauberwerke: CD des Tages am 22.04.2014

"Yaara Tal: Seven last words - Klaviermusik, die durch Mark und Bein geht"




"Ein Album, das lange nachhallt".

"So erreicht diese Klaviertranskription eines Unbekannten unerwartet eine zeitgemäße, ja universale Dimension, die übers Glaubensbekenntnis hinausführt."

(Piano News -Hans Dieter Grünefeldt)


Yaara Tals "Sieben letzte Worte"-Projekt ist ein Hörerlebnis der besonderen Art - eine musikalische Meditation über Schmerz und Hoffnung. Absolut empfehlenswert!




Originell und geschliffen

"Nicht minder gut als dieser Beitrag zur aktuellen Haute cuisine musicale gefällt mir das geschliffene Spiel Yaara Tals. Es ist musterhaft klar und perfekt abgerundet, wurde überdies von der Aufnahmetechnik groß eingefangen."

"Wenn Musik die existentielle Krise hörbar macht"

Am 20.10.2014 erschien in der FAZ eine wunderschöne Besprechung der CD. Gerne würden wir diese in voller Länge wiedergeben, oder ganze Abschnitte daraus zitieren, was leider eine genehmigungspflichtige Aktion wäre.

„Die neue Veröffentlichung der Pianistin Yaara Tal und … und nur sie allein, ohne ihren Duo- und Ehepartner Andreas Groethuysen? Der erste Schreck, ob sie etwa die Zusammenarbeit beenden wollen, wird auf ihrer Homepage sofort besänftigt.“


"Ein kluges Werk für tiefsinnige Stunden; Yaara Tal beeindruckt mit einem mutigen Albumdebut. Im Klavierduo Tal & Groethuysen wurde Sie weltbekannt."